von A-Z

Kontakt

Übersicht A-Z

A

Arbeitsgemeinschaften
Unser Schulleben wird durch spannende Arbeitsgemeinschaften bereichert. Die Arbeitsgemeinschaften für die dritten und vierten Klassen finden immer freitags in der fünften Stunde statt. Die Schülerinnen und Schüler können zu jedem neuen Halbjahr die AG wechseln.

Ankommzeit
Ab 8.00 Uhr bis 8.15 Uhr ist die Zeit, in der Schülerinnen und Schüler (Su ) in der Schule ankommen, in ihre Klasse gehen, mit Freunden sprechen, etwas lesen und sich auf die 1. Unterrichtsstunde vorbereiten. Die aufsichtführenden Lehrkräfte sind Ansprechpartner für die SuS.

Ansprechpartner
Wenn Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen haben, ist Ihre erste Ansprechpartnerin immer die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrers Ihres Kindes.

B

Betreuung
Unsere Schule ist eine verlässliche Grundschule.
Das heißt für die Klassen 1 und 2: An 4 Tagen pro Woche = 4 Unterrichtsstunden, 1 Tag = 5 Unterrichtsstunden.
Die Betreuung durch pädagogische Mitarbeiterinnen schließt sich täglich (außer mittwochs) an die 4. Unterrichtsstunde an und endet um 13:00 Uhr. Darüber hinaus besteht für die S u S der 1. – 4. Klassen die Möglichkeit unser Nachmittagsangebot im Rahmen der OGGS (Offene Ganztangsgrundschule) wahrzunehmen.
Seit Beginn des Schuljahres 2012/13 sind wir eine offene Ganztagsgrundschule mit einem Angebot von Montag bis Freitag von 13.00 – 16.00 Uhr bzw. 17.00 Uhr. Um 13.00 Uhr wird ein Mittagessen in unserer neu errichteten Mensa eingenommen.
Infos und Anmeldeanträge erhalten Sie in der Grundschule.

Beurlaubung
Schülerinnen und Schüler können aus familiären oder anderen Gründen vom Unterricht beurlaubt werden. Werden nur 2 Tage Beurlaubung benötigt, so genügt eine vorherige schriftliche Benachrichtigung der Klassenlehrerin. Beurlaubungen von mehr als 2 Tagen müssen von der Schulleitung genehmigt werden. Vor und nach den Ferien sind Beurlaubungen nur in zwingenden Ausnahmefällen möglich.

Bringen und Abholen
Ihr Kind sollte schon möglichst bald seinen Schulweg sicher und selbstständig beherrschen.
Deshalb unsere Bitte an Sie:
Trainieren Sie schon vor der Einschulung den Schulweg mit Ihrem Kind. Lassen Sie die Kinder auch zu zweit oder in Kleingruppen den Weg gehen, während Sie zunächst noch „in sicherer Entfernung“ folgen.
Auf dem Schulgelände begleiten Sie ihr Kind nur bis zur Schuleingangstür und nicht bis in den Klassenraum!

Bücherei
Wir haben das Glück eine eigene Schulbücherei zu haben, die von unserern engagierten Eltern geführt wird. Weiterhin sind ein Teil der Bücher auf alle Klassen unserer Schule verteilt. Dort können sich S u S interessante Bücher aussuchen und in der Leseecke des Klassenraums in Ruhe schmökern.
Die Bücherei freut sich sehr, wenn ihr z. B. aus Anlass eines Schülergeburtstages ein neues Buch gestiftet wird.

Bücherkisten
Aus der Stadtbücherei werden regelmäßig Bücherkisten zu verschiedenen Themen zur Bereicherung des Leseangebots bereitgestellt.
Für den 1. Jahrgang steht den S u S eine große Auswahl an Büchern im Klassenraum bereit. Die Jahrgänge 2-4 leihen sich in der Schulbücherei Bücher aus.

Bürozeiten
Unsere Schulsekretärin, Frau Kassel, ist zu folgender Kernzeit für Sie und uns zu erreichen:
Mo.- Do. von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Telefon: 05362/5620
Fax: 05362/937254

C

Chor
Der Chor findet am Mittwoch von 13.00 – 13.45 Uhr  für die Kinder der 3. und 4. Klasse. Er wird von Frau Klaudat geleitet. Für die Kinder der 1. und 2. Klasse findet der Chor am Donnerstag während der Betreuungszeit statt. Er wird von Frau Brandt geleitet.

Computer
Alle Kinder können bis zum Ende der 4. Klassen in Form einer AG einen Computer- und Internetkurs absolvieren.

E

Elternabend
Wir sind für Ihr Interesse und Ihre Mitarbeit dankbar. Die Elternabende sind ein Teil unserer Zusammenarbeit. Bitte nehmen Sie an diesen wenigen Veranstaltungen im Jahr teil. Hier wählen Sie auch Ihre Vertreter für den Schulelternrat.

F

Förderverein

Der Förderverein der Grundschule Sülfeld unterstützt die Arbeit der Schule tatkräftig durch Sachspenden und Aktionen  (z. B. Ausstattung des Werkraumes, Musikinstrumente, Flohmarkt, Projekte des Sülfit Programms und noch viel mehr).


Fundsachen
Oft bleiben Kleidungsstücke, Turnbeutel oder andere Dinge in der Schule liegen. Diese Dinge werden in einem Behälter am Kollegiumszimmer gesammelt. Zu den Elternsprechtagen werden die Fundsachen im Mittelgang ausgelegt. Nicht abgeholte Kleidungstücke gehen in die Kleidersammlung.

G

Gesundes Frühstück
Lernen ist anstrengend!
Bitte geben Sie Ihrem Kind ein gesundes, abwechslungsreiches Frühstück mit. Z. B.: Vollkornbrot, frisches Obst, klein geschnittenes Gemüse wie Gurken, Möhren, Tomaten, rote Paprika etc. und natürlich ausreichend zu trinken.


H

Hausaufgaben
Hausaufgaben ergänzen die Arbeit in der Schule sinnvoll und sollen regelmäßig und vollständig gemacht werden. Ihr Kind bekommt regelmäßig Hausaufgaben auf, allerdings nicht über das Wochenende.

Hausaufgabenbetreuung
Im Zuge der Ganztagsbetreuung werden die Hausaufgaben zu festen Zeiten angefertigt.

Hausschuhe (Wechselschuhe)
Um unsere Schule sauber zu halten und Erkältungskrankheiten vorzubeugen, tragen die Kinder in den kalten und feuchten Monaten im Schulgebäude (in der Regel von Oktober bis April) Hausschuhe. Hierfür haben sich z. B. ausrangierte Sommersandalen bewährt.


I

Infomappe
Bitte schauen sie täglich in die Infomappe und das Hausaufgabenheft Ihres Kindes!
Alle Informationen der Schule wie Rundschreiben, Ansagen der Klassenlehrerin etc. finden Sie dort.

Infowand für Eltern
Im ersten und zweiten Eingangsbereich befinden sich Infowände, an denen aktuelle Aushänge zu finden sind.


K

Krankheit
Sollte Ihr Kind einmal krank sein, benachrichtigen Sie bitte die Schule unverzüglich telefonisch. Über vorhersehbare Arztbesuche sollte der/die Klassenlehrer/in rechtzeitig informiert werden. Bei längerer Krankheit ist eine schriftliche Entschuldigung erforderlich (Attest).


S

Sprechstunde
Mit allen Lehrkräften können Sie nach Absprache individuelle Gesprächstermine vereinbaren. In jedem Schuljahr finden zwei Elternsprechtage für alle Klassen statt.

Schulordnung
Die Schulordnung regelt das Zusammenleben aller an der Schule tätigen Menschen – groß und klein. Zur ihrer Einhaltung sind alle verpflichtet.


U

Unterrichtszeiten – Pausen:

Für die 1. und 2. Klassen an allen Schultagen
und für die 3. und 4. Klassen (Mo + Fr)
08.00 – 08.15 Uhr Ankommzeit
08.15 – 09.00 Uhr 1. Stunde
09.00 – 09.05 Uhr Lehrerwechsel
09.05 – 09.50 Uhr 2. Stunde
09.50 – 10.10 Uhr Bewegungspause
10.10 – 10.20 Uhr gemeinsames Frühstück
10.20 – 11.05 Uhr 3. Stunde
11.05 – 11.10 Uhr Lehrerwechsel
11.10 – 11.55 Uhr 4. Stunde
11.55 – 12.15 Uhr Bewegungspause
12.15 – 13.00 Uhr 5. Stunde (Betreuung 1. + 2. Kl. außer Mi)
ab 13.00 Uhr Ganztagsbetrieb bis 16.00 Uhr bzw. 17.00 Uhr

Für die 3. und 4. Klassen (Di, Mi, Do):
07.45 – 08.00 Uhr Ankommzeit 
08.00 Uhr       Beginn der 1. Stunde


V

Versicherungsschutz:
Jedes Kind ist auf dem direkten Schulweg und während der Schulbesuchzeiten durch den Gemeindeunfallverband (GUV) versichert. Das gilt auch für Ausflüge und Unterrichtsgänge und andere schulische Veranstaltungen.


Z

Zeugnisse
Ihr Kind erhält am Ende des ersten Schuljahres ein Berichtszeugnis, in dem Aussagen über den Leistungsstand Ihres Kindes und über das Arbeits- und Sozialverhalten gemacht werden.
Im 2. Schuljahr gibt es am Ende des ersten Halbjahres und am Schuljahresende ein Berichtszeugnis. Das 3. und 4. Schuljahr erhält jeweils am Ende des 1. Halbjahres und am Schuljahresende ein Notenzeugnis. Der Unterricht schließt am Ende des 1. Halbjahres und am Schuljahresende für alle S u S nach der 3. Stunde. Eine Betreuung gibt es an diesen Tagen nur nach Voranmeldung.